Dienstag, 9. Juli 2013

Geheimdienste: Guantanamo-Protest: Zwangsernährung im Selbstversuch

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hungerstreik-in-guantanamo-rapper-mos-def-probiert-zwangsernaehrung-a-910181.html

Yasiin Bey und Reprieve wollen mit dem Video auf die mehr als 100 Guantanamo-Häftlinge aufmerksam machen, die sich seit Februar in dem Lager im Hungerstreik befinden. Die Gefangenen protestieren damit gegen ihre Haftbedingungen und gegen die Konfiszierung von persönlichen Gegenständen wie Briefen oder Fotos.
Rund 45 der Männer werden derzeit zwangsernährt. Normalerweise findet das Verfahren zweimal am Tag statt, bis zu zwei Stunden kann es dauern. Aktivisten und Anwälte der Gefangenen haben in der Vergangenheit immer wieder eine Einstellung der harschen Prozedur gefordert. Die Regierung hingegen kontert, dass es sich dabei um eine humane Art handle, die Häftlinge vor dem Verhungern zu schützen.
Gerade ist die Diskussion um die Zwangsernährung neu aufgeflammt. Denn in dieser Woche beginnt der Ramadan, der heilige Fastenmonat des Islam, in dem Muslime tagsüber weder essen noch trinken. Mehrere Häftlinge hatten sich an ein amerikanisches Gericht gewandt und darum gebeten, die Zwangsernährung während des Ramadan auszusetzen. Die US-Regierung hat den Häftlingen nun zugestanden, sie im Fastenmonat ausschließlich nachts zu ernähren. Eine langfristige Lösung für die Hungerstreikenden hat sie bislang jedoch noch nicht gefunden. 



Vorsicht, es ist wirklich schwer auszuhalten!!!!


http://www.youtube.com/watch?v=z6ACE-BBPRs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen